Stromspeicher versprechen mehr Flexibilität bei Eigenstromnutzung

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage noch?

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage noch?
Foto © Marco2811 /fotolia.de

Ein gängiges Vorurteil gegenüber selbstgenutzter Solarenergie ist die fehlende Versorgung zu Zeiten, an denen gerade mal keine Sonne scheint und folglich auch kein Strom produziert wird. Ein Umstand, der die Investition in eine Photovoltaikanlage gerne mit der Frage einhergehen lässt, ob sich diese überhaupt noch lohnen kann. Auch der umgekehrte Fall wird in dem Zusammenhang gerne erwähnt: die Sonne scheint, die Anlage produziert Strom und keiner ist daheim, um ihn zu nutzen. Die Lösung für solche Probleme liegt in der Speicherung. Solarspeicher ermöglichen eine Nutzung des tagsüber gewonnenen Stroms bei Nacht.

Lohnenswerte Investition

Klar, auch ein Solarspeicher hat seinen Preis. In diesem Falle macht sich die Investition aber vergleichsweise schnell bezahlt. Und das gilt nicht nur für die Kosten des Speichers selbst, sondern auch für die der kompletten Anlage, deren Stromertrag sich nun viel besser selber nutzen lässt. Das bringt vor allem im Hinblick auf die stetig steigenden Strompreise Vorteile mit sich. Endverbraucher zahlen bekanntlich immer mehr für Energie. Der Solarspeicher ermöglicht eine höhere Deckung des Strombedarfs durch selbstproduzierten Strom. Dadurch lassen sich die Energiekosten im Haushalt drastisch verringern.

Die Wirtschaftlichkeit von Stromspeichern wurde nun auch wissenschaftlich belegt. Das Institut dezentrale Energietechnologien (IdE) konnte im Zuge des Projektes ELIAP belegen, dass sich Stromspeicher selbst schon für Ein- bis Zweifamilienhäuser lohnen. Die Rentabilität ergibt sich allein dadurch, dass innerhalb des Lebenszyklus‘ eines Stromspeichers mehr selbst produzierte Energie verbraucht wird als der Speicher selbst kostet. Diesen Kosten wurden einfach die Kosten für Fremdstrom entgegen gehalten.

Günstiger ReeVolt!-Stromspeicher aus wiederverwerteten Akkus

ReeVOLT! Stromspeicher

ReeVOLT! Stromspeicher aus gebrauchten Lithium-Ionen Mangan Akkus

Einen Besonders günstigen Stromspeicher bietet derzeit ReeVolt! an. Der niedrige Preis verspricht gegenüber anderen Produkten derzeit eine Ersparnis von bis zu 25 Prozent. Dabei wurde schon bei dessen Produktion auf den Nachhaltigkeitsaspekt geachtet, denn zum Einsatz kommen gebrauchte Lithium-Ionen Mangan Akkus, die vorher in Pedelecs ihren Dienst getan haben. Durch den modularen Aufbau kann der Speicher auch im Nachhinein noch erweitert und so dem tatsächlichen Bedarf angepasst werden. Bis zu 16 Akkus sorgen dann dafür, dass sich die Sonnenenergie zu dem Zeitpunkt nutzen lässt, an dem sie auch wirklich gebraucht wird.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.