E-Checker Wettbewerb in Trossingen

Energie ist ein geflügeltes Wort – vor allem im Hinblick auf Klimawandel und Energiewende. Der Begriff stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Von innen heraus wirken“. In Trossingen machen sich die sogenannten E-Checker ans Werk, um vor allem jüngere Menschen für diesen Begriff zu sensibilisieren. 

Den bewussten Umgang mit Energie auf kreative Weise darstellen

Schon in jungen Jahren begreifen, dass Energie nicht verschwendet werden muss. Diese Botschaft soll mit dem neuen E-Checker-Projekt recht ins Bewusstsein gerückt werden. Das Motto lautet „Was bewegt euch?“ und alle Schüler der Trossinger Schule sind dazu aufgerufen, sich hierzu einen Wettbewerbsbeitrag auszudenken.

Beiträge zu diesem Wettbewerb können in den verschiedensten Formen eingereicht werden: Fotos, Texte, Filme, Collagen und sogar Musik- sowie Tanzbeiträge sind denkbar. Der Kreativität sind also keinerlei Grenzen gesetzt. Im Vordergrund der Aktion steht natürlich der Klimaschutz sowie der bewusste Umgang mit Energie. Wer sich darin früh übt, so hoffen die Initiatoren, der wird auch später im Erwachsenenalter mit Energie sparsamer umgehen.

Die Beiträge können noch bis zum 21. März im Bürgerbüro Trossingen eingereicht werden. Im Anschluss daran erfolgt die Bewertung durch eine Jury. Diese setzt sich zusammen aus der Stadtjugendreferentin Bernadette Ulsamer, dem Entro-Geschäftsführer Hans Bauer, dem Vorsitzenden des Kunstvereins Peter Hoch und der Kulturpädagogin Susanne Wolf, die auch als Ideengeberin des Projekts fungiert. Den Teilnehmern winken zahlreiche Preise wie zum Beispiel einen Ausflug zum Wasserkraftwerk Rheinfelden oder einen Filmnachmittag im kommunalen Kino.

Ausgewählte Arbeiten werden im Anschluss an die Aktion im Rathaus ausgestellt. Zuvor gibt es aber noch eine feierliche Präsentation der Gewinner samt ihrer Arbeiten im Rahmen des Bürgertreffs.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.