Energieeinsparverordnung (EnEV) setzt Impulse für klimaneutrales Bauen und Wohnen

Energieeinsparverordnung (EnEV)

Energieeinsparverordnung (EnEV)
© ehuth / pixelio.de

Der Energiehunger unserer Wohngebäude ist groß. Derzeit gehen in Deutschland rund 40 % des jährlichen Energieverbrauchs und etwa 30 % der CO2-Emissionen auf die Heizung und Kühlung von Gebäuden zurück. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) soll die energetische Bilanz im Wohnsektor verbessern und gilt damit als bedeutsames Instrument deutscher Klimapolitik. Verschaffen Sie sich im Folgenden einen Überblick über die wichtigsten Inhalte. Weiterlesen

Was hinter der Energieeffizienzklasse A+++ steckt

Energieeffizienzklasse A+++

Foto © Haushaltsgeld.net / pixelio.de

Wie effizient ist das neue Haushaltsgerät? Um diese Frage zu beantworten, hat die EU bereits 1998 die Energieverbrauchskennzeichnung eingeführt. Mit einem Blick auf das Etikett sollen Konsumenten erkennen, ob sie einen Stromfresser oder einen Stromsparer vor sich haben. Doch die neue Kennzeichnung sorgt vielfach für Verwirrung: Neben den bekannten Buchstaben A bis G prangen mittlerweile unterschiedlich viele Pluszeichen auf den Geräten. Erfahren Sie, was es mit der neuen Energieeffizienzklasse A+++ auf sich hat. Weiterlesen

Strom sparen und dafür Geld kassieren – neues Förderprogramm für Heizungspumpen

Informationen zur Förderung von Wärmepumpen

Foto: © Grey59 / pixelio.de

Häufig ist es veraltete Technik, die den Strombedarf von Privathaushalten in die Höhe treibt. So können ineffiziente Heizungspumpen bis zu 10 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs verursachen – mehr als die typischen Energiefresser Kühlschrank und Gefriergerät. Um Hausbesitzern den Umstieg auf hocheffiziente Pumpen schmackhaft zu machen, hat das Bundeswirtschaftsministerium mit 1. August 2016 ein neues Förderprogramm ins Leben gerufen. Bis zu 30 Prozent der Kosten erhalten Sie jetzt vom Staat zurück, wenn Sie Ihre Heizung optimieren. Weiterlesen

Sieben nützliche Energiespartipps für den Sommer

Rainer Sturm / pixelio.de

Rainer Sturm / pixelio.de

Tipp Nr. 1: Die kalte Dusche

Sie hört sich schlimmer an, als sie tatsächlich ist, die kalte Dusche. Gerade an heißen Sommertagen ist sie nicht nur für die Köperhygiene wichtig, sondern auch eine sehr gute Abkühlung. Sowohl die Bindegewebe als auch der Kreislauf werden diese Erfrischung zu schätzen wissen und wer damit in den Tag startet, ist garantiert von Anfang an hellwach. Ganz nebenbei lässt sich auf diese Weise noch wertvolle Energie sparen, da das Wasser nicht erst erwärmt werden muss. Darüber hinaus empfiehlt sich die Anwendung von Sparduschköpfen, die das Wasser mit Luft vermischen und dadurch den Wasserverbrauch halbieren. Zusätzlich helfen Wassersparer dabei, den Duschvorgang unterbrechen zu können, ohne das Wasser komplett abdrehen zu müssen. Weiterlesen

Energieeffizienz 2016: Die wichtigsten Änderungen für Bauherren und Hauseigentümer

Energieeffizienz

Thomas Max Müller / pixelio.de

Die Bundesregierung hat sich ambitionierte Ziele gesetzt: Bis zum Jahr 2050 soll der Gebäudebestand in Deutschland nahezu klimaneutral sein. Gedämmten Gebäudehüllen, effizienter Anlagentechnik und der weitestgehenden Nutzung erneuerbarer Energien kommt dabei eine besonders große Rolle zu. Um diese Ziele zu erreichen, wurden in diesem Jahr diverse Neuerungen im Bereich Energieeffizienz sowie energetisches Sanieren und Bauen wirksam, die im Folgenden vorgestellt werden sollen. Weiterlesen

Energieverbrauch zur Weihnachtszeit: Tipps für ein günstigeres Fest

© Fotolia: Jürgen Fälchle

© Fotolia: Jürgen Fälchle

An Weihnachten darf es gerne mal etwas zu viel sein: Zu viel essen, zu viel trinken – und zu viel Strom verbrauchen. Während die ersten beiden Gepflogenheiten noch unter „typisch weihnachtliche Ausnahme“ verbucht werden können und schlimmstenfalls mit einem schlechten Gewissen einhergehen, kommt der Stromverbrauch doch etwas konkreter, nämlich in Form einer höheren Rechnung daher. Weiterlesen

Katzenklappe 2.0: Der diskrete Zugang ins Passivhaus ist da

BettinaF / pixelio.de

BettinaF / pixelio.de

„Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unglaubliche Summe, ich schwör’s euch!“ Als Rainer Maria Rilke diese Zeilen niederschrieb, hatte er vermutlich nicht das Verhältnis von Katze und Kilowatt im Sinn. Wer kann, der gewährt seinem Stubentiger Freilauf, wann und wo immer es möglich ist. Die Herrscher auf Samtpfoten wollen schließlich ihr Reich erkunden, gegen Konkurrenten verteidigen und dabei dem einen oder anderen Vogel nachstellen. Und sie möchten ganz sicher nicht erst fragen und betteln, um vor die Türe gelassen zu werden, weil es sich beim Eigenheim um ein nach allen Seiten hin abgedichtetes Passivhaus handelt.
Weiterlesen

Energie aus Verdunstung – Forscher erschaffen künstlichen Muskel aus Folie und Sporen

Andreas-Hermsdorf / pixelio.de

Andreas-Hermsdorf / pixelio.de

Was haben LED-Leuchten und ein Spielzeugauto gemeinsam? Beide lassen sich mittlerweile auch durch verdunstendes Wasser antreiben, genauer gesagt aus der Energie, die beim Verdunsten entsteht. Das zumindest ist Wissenschaftlern der Columbia University New York mithilfe von Bakteriensporen kürzlich gelungen, indem sie eine Art künstlichen Muskel erschufen. Weiterlesen